Reisebericht:
An einem Weekend in den Schulferien ging es los. Ab in den Omega und los. Wir hatten gerade schöne Mucke an ( Roger oder ähnlich ) da, scheiße Axel hatte seine Hosen zu Hause vergessen. Was nun? Also in Neuruppin erstmal auf Jeansjagd. Mit Erfolg aber die City ist echt nicht zu empfehlen. Also weiter nach Usedom. Erstmal in Heringsdorf rein und schön alles Einbahnstraßen, suchen wo das scheiß Hotel ist. Der Ort ist natürlich voll bis auf die letzte Lücke mit Urlaubern. Endlich ein Hotel auf das die Beschreibung passte. Omega aus, beide raus an die Rezeption. Die Straße war somit gesperrt. Da wir ja laut Nummernschild olle Wessi´s aus Bayern waren, kein Problem. Im Hotel sah man mit entsetzen was da für jungsche Spinner einchecken wollten. Nun kurz, wir wollten einen Tiefgargenplatz, aber nun mein Tip: wenn du da hinfährst dann nicht mit einem Auto was größer als ein Golf ist. Also wir hatten keinen Garagenplatz aber Bierdurst. Den galt es zu stillen. Unten an der Bar sezten wir die ersten Akzente mit unserem Biertrinkertempo. Danach sind wir erstmal in die Sauna wo wir uns richtig verwöhnen ließen. Übrigens: Wir waren die ersten im Hotel die das Bier in die Sauna bestellt haben. Gut gerüstet wollten wir dann mal eine Ortsbesichtigung machen kamen aber nur bis zur Rezeption. Lautes Piepen in der Hotelvorhalle. Wir hörten nur,... Problem mit der Brandmeldeanlage..., also Axel hinter den Tresen an die Anlage und Ruhe. Jetzt hatten wir ein Stein im Brett. Wir also in den Ort denn dort sollten wir unseren Ingo ( der kleine Laute ) treffen. Ingo kam auch nach ein paar Kneipen und dann wollte er uns sein Heringsdorf zeigen. Erst in eine Chicky Micky Bar und dann in die Seebrücke. Dort wollte er ein paar Bier bestellen und Swen und Axel waren am verdursten. Doch irgendwie wurde Ingo ignoriert. Swen an den Tresen“ He drei Bier “, 50 D-Mark hin und den Spruch wenn ich den Finger hebe dann Bier. Wir mußten das Weekend nie wieder warten. Unser Provinzfreund war beeindrukt. Wir sind dann noch so weiter gezogen. Kleine Gedächnislücken sind da doch...oder man muß auch nicht alles wissen. Tja wir waren dann noch baden, haben ein Haufen Leute kennengelernt und das Wochenende war doch recht teuer aber geil.

  • Projektziele : Biertrinken
  • Zeitplan       : Freitag los----Samstag da----Sonntag zurück
  • Personal       : Swen, Der kleine Laute und Axel